Andi Imhof gewinnt Stier Elvis – Herzliche Gratulation.

Jetzt kann‘s los gehen…
12. Mai 2018

Andi Imhof gewinnt Stier Elvis – Herzliche Gratulation.

Mit 11 Eidgenossen ist die 200 Teilnehmer zählende Schwingerliste ausgezeichnet besetzt und garantiert einen spannenden Wettkampf. Andi Imhof, Attinghausen realisiert seinen zweiten Sieg an einem Ob- und Nidwaldner Kantonalen.

4150 Zuschauerinnen und Zuschauer erleben in Kägiswil (OW) bei idealen äusseren Bedingungen einen hochstehenden Wettkampf. Nach den Startniederlagen von Marcel Mathis und Benji von Ah drücken die Gäste dem Fest den Stempel auf. Von dem gehandelten Favoritenkreis steht nach vier Gängen einzig Andi Imhof mit reiner Weste da. Zu den Verlierern von Andi gehören die Eidgenossen Reto Nötzli und Christian Schuler. Ebenfalls vier Siege kann Nichtkranzer Fabian Arnold vorweisen, er stammt wie Imhof aus dem Urnerland. Keine Blösse gibt sich Andi Imhof im 5. Gang und erkämpft sich souverän die Schlussgangteilnahme gegen den Luzerner Josef Portmann. Wer kristallisiert sich als zweiter Mann für den Schlussgang heraus?

Mit Sven Schurtenberger und Erich Fankhauser belegen zwei Schwinger aus dem Luzerner Verband Platz zwei. Die Wahl fällt auf Schurtenberger, der im Anschwingen Benji von Ah bezwingt und nach dem Gestellten gegen Marco Rohrer weitere drei Siege folgen lässt. Mit der Gewissheit, dass ein Gestellter für den Sieg reicht, geht Andi Imhof nicht das volle Risiko ein und pariert die Angriffe des 26-jährigen Eidgenossen Sven Schurtenberger. Nach 10 Minuten geht die Taktik des Urners auf, der 33-jährige Routinier kontert mit Lätz und lässt sich mit sechs Siegen als überlegener Sieger feiern und feiert nach 2015 seinen zweiten Kranzfestsieg an einem Ob- und Nidwaldner Kantonalen. Der 3-fache Eidgenosse musste 2015 in Sachseln den Sieg mit drei andern Schwingern teilen. „An einem Kranzfest mit sechs Siegen zu gewinnen ist immer speziell und freut mit riesig, es waren sehr harte, kräftezehrende Gänge. Dass drei Urner Kameraden ebenfalls zu Kranzehren kommen freut mich zusätzlich“, äussert sich der strahlende Sieger, der Gammen in allen Varianten zu seinen Spezialschwüngen zählt. Mit Toni Kurmann, Roger Müller, Fabian Arnold, Lars Würsch und Nando Durrer treten 6 Neukranzer zum ersten Mal vor die Ehrendamen. Die 31 Kränze teilen sich wie folgt auf: Ob- und Nidwalden 11, Luzern 8, Schwyz 6, Uri 4, Zug 2.

Das OK mit Urs Küchler an der Spitze leistete grossartige Arbeit. Dass die zum Teil misslichen Wetterprognosen nicht eintrafen hatten sie sich redlich verdient. Dem gesamten OK und allen Helferinnen und Helfern gehört für die tadellose Organisation ein grosser Dank.

Franz Niederberger, Medienchef ONSV

Die Bilder vom Fest

Ranglisten Schwingen

Ranglisten Steinstrossen